Regenwassernutzung

Regen besteht aus Wasser, welches zuvor durch Verdunstung in die Atmosphäre entstanden ist. Deshalb ist es als natürliches Destillat vom Ursprung her sauber und erfüllt höchste Qualitätsansprüche. Die Einhaltung von technischen Mindeststandards bei der Sammlung von Regenwasser garantiert dem Verbraucher eine sehr hohe Wasserqualität, welche in vielen Fällen die hygienischen Mindestanforderung sogar übertrifft, sodass es bedenkenlos für die Toilettenspülung oder Waschmaschine verwendet werden kann.

Wasser, das für die angeführten Anwendungsbereiche eingesetzt wird, darf natürlich nicht unangenehm riechen und keine unzulässigen Konzentrationen an Keimen enthalten.

Dass Regenwasser diesen Anforderungen gerecht wird, bestätigt umfangreiche Untersuchungen zur bakteriologischen und physikalischen Beschaffenheit des Regenwassers. „Die Ergebnisse haben gezeigt, dass das Dachablaufwasser in allen Demonstrationsanlagen (…) geeignet ist und ohne aufwendige Reinigung für WC-Spülung, Waschmaschine und Gartenbewässerung eingesetzt werden kann.“ Zitat Brigitte Moll: Regenwassernutzung

Viele Menschen denken, dass Regenwassernutzung eine Wissenschaft für sich ist, doch wenn man die Grundlagen erst einmal verinnerlicht hat, ist die Regenwassernutzung kinderleicht! Grundlage für eine effektive Regenwassernutzung bildet eine optimal ausgerüstete Zisterne aus Kunststoff oder Beton.

Mit unserem Ratgeber wollen wir Ihnen einen Einblick in die Welt der Regenwassernutzung gewähren und Ihnen die wichtigsten Grundlagen vermitteln.

Ist Regenwassernutzung ökologisch sinnvoll?

Lohnt sich Regenwassernutzung?

Diese und weitere Fragen beantworten wir Ihnen. Sollten Sie anschließend noch weitere Fragen haben nutzen Sie unser Kontaktformular.